Tag Archives: Fahrrad

Unplattbar!

Nach dem Wurmomat endlich mal wieder eine kundenorientierte Verkaufsmaschine. Jetzt stehen einem prallen Fahrvergnügen an radfreundlichen Sonn- und Feiertagen auch keine spaßbremsenden Ladenöffnungszeitlimits mehr entgegen. Gesehen habe ich den sommergelben Schlauchomaten vor einem Fahrradgeschäft in der Pichelsdorfer Straße in Spandau.

Posted in merkantiles Also tagged , , , |

Skelettiert

Skelettiertes Fahrrad in Berlin-Schöneberg

Die erschreckende Gleichgültigkeit der Großstadt: der Tod kam hier auf Raten – und keiner der täglich tausend Passanten nahm Notiz davon. Mittlerweile aller essentieller Weichteile beraubt, darbte dieser Fahrrad-Torso wochenlang in der Passauer Straße gegenüber dem KaDeWe vor sich hin. Wahrscheinlich bleibt er hier auf ewig angekettet liegen, bis er in ferner Zukunft zu Staub zerfällt.

Posted in straßen & höfe Also tagged , , , , |

Klandestiner Bike(r)treff

Hinterhof mit Fahrrädern in Berlin - Prenzlauer Berg

Im zweiten Hinterhof eines unscheinbaren Mietshaus-Ensembles im Gleimkiez (Prenzlauer Berg) bin ich unverhofft auf diese Ansammlung von Velos jedweder Couleur gestoßen. Von ihren Besitzern fehlt jede Spur! Hinter welcher Tür oder welchem Fenster die wohl was treiben?

Posted in straßen & höfe Also tagged , , , |

Das Riesenrad

Das Riesenrad

Das wirklich allergrößte Fahrrad des Universums wurde soeben vor einem Haus am Kreuzberger Südstern entdeckt.

Posted in berliner & nicht-berliner, der zweite blick Also tagged , , , , |

Werberahmen

Werberahmen

Ein einsamer Drahtesel, angekettet, als Reklameträger mißbraucht. Das wider seiner natürlichen Bestimmung ausgenutzte Zweirrad habe ich vor ein paar Monaten auf der Fußgängerbrücke zum S-Bahnhof Schönhauser Allee ansehen müssen. Helfen konnte ich ihm leider nicht.

Posted in der zweite blick Also tagged , , , |

Sie haben Post!

Sie haben Post!

Auch Computer-Freaks freuen sich über einen handgeschriebenen Brief mit echter Marke und persönlicher Zustellung – wenn denn nur keine Rechnung im Kasten landet. Gesehen in Friedrichshain.

Posted in der zweite blick Also tagged , , , , |

Die Ruhe im Buche

Die Ruhe im Buche

„Ich habe Ruhe gesucht, überall und habe sie am Ende gefunden in einem engen Winkel bei einem kleinen Buche“. – Die Worte Franz von Sales scheint dieser Velotaxi-Fahrer verinnerlicht zu haben. Unbeeindruckt vom Trubel um ihn herum genießt er sichtlich seine kurze literatrische Pause zwischen zwei Touri-Fuhren durch die Berliner Mitte.

Posted in entspanntes Also tagged , , , , , |

Ich war´s nicht!

Ich war´s nicht!

Ich auch nicht! Frau, Fahrrad, Fleck und Farbkreise fand ich ‚Unter den Linden‘.

Posted in der zweite blick Also tagged , , , |

Follow me

Follow me

Vor noch gar nicht so langer Zeit war so eine Vorfeld-Tour mir dem Velo übers Tempelhofer Grün ein Ding der Unmöglichkeit. Zumindes ohne Propeller oder Turbine ging da gar nichts. Heute reichen ein paar kräftige Tritte in die Pedale, um Roll- und Startbahnen entlang zu brausen. Eine Erlaubnis vom Tower braucht es dazu nicht mehr.

Posted in parks & plätze Also tagged , , , , |