Schillernde Vergänglichkeit

Schillernde Vergänglichkeit

Goldiger Glanz und grazile Anmut währen nicht ewiglich, sind selbst glänzende Schönheit und eiserne Stärke vergänglich. Bestes Beispiel für die Allegorie des Lebens: dieser schmiedeeiserne Zaun. Während der vordere Teil frisch gestrichen und aufwändig verziert in schwarzen und golden Tönen kräftig leuchtet, ist der farblose hintere Abschnitt mit seinen dumpfen verrosteten Stäben ein Sinnbild für Zukunft und Vergangenheit zugleich. Den in jeder Hinsicht eindrucksvollen Gartenzaun habe ich in Alt-Glienicke im Berliner Südosten gefunden.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.