Galoppwechsler

Galoppwechsler

Berliner Busfahr-Feeling wie einst im erstaunlich sanften 1974er Büssing-DE-Doppeldecker. Natürlich mit Fahrscheinkauf direkt beim BVG-Schaffner, der die Münzen in Windeseile seinem auf Euro-Geld geeichten Galoppwechsler einverleibte. (Als Galoppwechsler werden spezielle Münzspeicher bezeichnet. Sie bestehen meistens aus fünf bis sieben Röhren mit unterschiedlichem, an das jeweilige Münzgeld angepasstem Durchmesser. Früher gehörten sie zur Standardausrüstung jedes Eisen- und Straßenbahnschaffners.)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.