Erde, Wasser, Feuer, Luft

Irgendwie unwirklich flimmert das Spiegelbild dieses Keramikbild in den riesigen Panoramascheiben des frisch sanierten „Appartment-Hauses für Gäste der DDR-Regierung“ am Schloßpark in Pankow. Obwohl über allem ein Gockel trohnt, bestimmen die vier Naturelemente das Kunstwerk. Folgerichtige nannte DDR-Staatskünstler Walter Womacka seine Arbeit „Erde, Wasser, Feuer, Luft“. Angesichts der damals erwarteten Staatsgäste verzichtete Honeckers Lieblingsmaler hier auf die für ihn so typische Darstellungsweise und Symbolik des sozialistischen Realismus. Kaum zu glauben übrigens, dass die Restauratoren das riesige Wandbild wieder so hingekriegt haben: vor wenigen Monaten war es noch nahezu vollständig mit Graffiti bedeckt.

Linktipp: „Cooles Comeback am Schlosspark Pankow“ mit mehr Bildern vom einstigen Gästehaus der DDR-Regierung

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.