Unerwartete Mutterliebe

Ich traute meinen Augen nicht: Die Beiden hatten sich gut hinter einem Busch versteckt. Ich war vollkommen überrascht, als auf einmal Mama-Giraffe und Baby-Giraffe nur wenige Meter entfernt von mir aus den Dickicht auftauchten. Ein inniger Moment der Zärtlichkeit, den ich dort beobachten konnte. Es stellte sich dann heraus, dass es sich bei dem Giraffenpaar nicht um Flüchtlinge aus dem Tierpark handelte, sondern um eine witzige Kreation des Bildhauers Hans Hennig. Seit 1977 steht diese annähernd lebensgroße Skulptur auf der Schlossinsel in Köpenick.

Ich traute meinen Augen nicht: Die Beiden hatten sich gut hinter ein paar Büschen versteckt. Ich war vollkommen überrascht, als auf einmal Mama-Giraffe und Baby-Giraffe nur wenige Meter entfernt von mir im Dickicht auftauchten. Ein inniger Moment der Zärtlichkeit, den ich da beobachten konnte. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Giraffenpaar nicht um Flüchtlinge aus dem Tierpark handelte, sondern um eine witzige Kreation des Bildhauers Hans Hennig. Seit 1977 steht diese annähernd lebensgroße Skulptur auf der Schlossinsel in Köpenick.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.